warum eigentlich Yoga für kinder?



 

Sind Kinder nicht die geborenen Yogis?

Ruhen sie nicht in ihrer inneren Mitte?

Sind ausgeglichen und immer ganz bei sich selbst?

Sind beweglich, motiviert und immer fröhlich?

 

Was wir als Kinder erfahren und erlernen und wie wir es erfahren und erlernen, prägt unser Leben entscheidend.

In jedem Kind steckt von Geburt an ein Entdecker, ein Forscher und ein Philosoph!

Und diese Entdecker, Forscher und Philosophen gilt es zu bewahren.

Wenn man Kinder in ihrem Spiel beobachtet kann man wunderbar deren Fähigkeit wahrnehmen, sich ganz und gar in ihr Tun hineinzubegeben um dabei vollständig im Hier und Jetzt zu sein.

Kinder besitzen diese Gabe noch und wir als Erwachsene können viel daraus lernen.

 

Warum also sollten Kinder Yoga üben?

 

Leider zeigt die Gesellschaftliche Entwicklung der vergangenen Jahre, dass nicht nur die Erwachsenen oftmals nach dem Prinzip: "hoher, schneller, weiter" leben, sondern wir irrsinnigerweise dieses Prinzip auch schon auf Kinder übertragen.

Oft sind auch schon Kinder mächtig aufgerieben zwischen all den Anforderungen, denen sie in ihrem Alltag gerecht werden müssen.

Wie, durch wen oder was auch immer dieser Druck ausgeübt wird, es erstickt die Phantasie und untergräbt die Fähigkeit der Kinder sich selbst erfahren zu können.

Kinder, die sich selber Ziele setzen können, sind zufriedener und stabiler, als diejenigen, die sich fremdbestimmt fühlen. Unsere Kinder wissen manchmal garnicht mehr, wie sie mit ihren Emotionen umgehen sollen.

 

Yoga kann ihnen dabei helfen, ihrer Phantasie wieder freien lauf lassen zu können, kann ihnen eine Welt eröffnen, sich spielerisch, mit sich und ihrem Körper, ohne Leistungsdruck und ständigem Vergleich zu erfahren.

Und dabei sind wir nicht nur still und ruhig und schweben durch den Raum!! Nein, es darf gebrüllt und geschrien werden, man darf wütend und laut sein! All das gehört im Yoga mit Kindern für mich dazu.

Neben der Verbesserung der muskulären Leistungskraft beruhigt Yoga bei Kindern nachweislich die Atmung, kann Spannungen abbauen und wird die Koordinations - und die Konzentrationsfähigkeit verbessern.

 

Yoga für Familien!

 

Stabile, verlässliche Beziehungen sind das Grundfundament und der stärkste Schutz für Kinder gegen Stress und innere Anspannung.

Hierzu gehören unter anderem eine intakte Eltern-Kind-Beziehung, gute Freundschaften zu anderen Kindern, als auch verlässliche pädagogische Fachkräfte.

Deshalb lege ich in meinen Familien Yoga Workshops, neben den körperlichen Herausforderungen und den Atmungs - und Entspannungstechniken, einen besonderen Fokus auf die qualitativ wertvolle gemeinsame Eltern-Kind Zeit (...oder Oma/Opa-Kind Zeit, Tante/Onkel-Kind Zeit...).

Um somit diese wichtigen, verlässlichen Beziehungsstrukturen zu verbessern, den Familien neue Ideen und Anregungen mit auf den Weg zu geben, um Rituale und Techniken in den Alltag integrieren zu können.

 

Für Fragen, Ideen oder Anregungen, kontaktiere mich gerne unter: yogabynina@gmx.de